Poppy wurde am 11.02.2018 am frühen Morgen vor unserem Partnertierheim in Mezötúr/Ungarn gefunden. Vermutlich wurde sie dort ausgesetzt. Es war zu diesem Zeitpunkt furchtbar kalt in Ungarn und die Kleine war in einem schlechten Zustand. Wir wissen nicht, wieviele Stunden sie in der Kälte ausgeharrt hat. Unsere Freundin und Tierschützerin Juli nahm Poppy als Pflegehündin in ihrem Zuhause auf. Dort wurde die kleine Hündin auch medizinisch versorgt. Sie wies eine schwere Bissverletzung am Kopf auf. Diese Bissverletzung führte leider dazu, dass ihr ein Auge entfernt werden musste. Bei dieser OP wurde ihr auch der Zahnstein entfernt. Poppy ist eine ganz ruhige, anspruchslose Hündin, der es reicht, im Garten zu schnüffeln und gern in der Sonne zu liegen. Sie genießt die Zuwendung und Streicheleinheiten des Menschen. Im Haus verhält sie sich sehr ruhig und schläft viel. Mit ihren Artgenossen kommt sie gut aus. Der Kontakt zu anderen Hunden ist ihr allerdings nicht wichtig.

Vielleicht finden sich ja ältere Menschen für Poppy, die ihr Geborgenheit und Liebe schenken.

Update | 03.06.2018
Poppy ist heute in Deutschland angekommen und konnte gleich in ihre neue Familie ziehen.

Haben Sie Interesse an diesem Hund?

Ihr Ansprechpartner:
Jacqueline Völkel
Mail: vermittlungsteam@hundehilfepiroschka.de
Mobil: 015731357240

Auskunftsbogen

Name: Poppa
Alter: ca. 8 Jahre
Rasse: Jack Russel Mix
Geschlecht: Hündin
Kastriert: ja
Schulterhöhe: 31 cm
Gewicht: 6 kg