Der junge Till wurde neben einer Landstraße von einem Mann aufgegriffen, der ihn ins Tierheim von Szolnok brachte. Unsere Freundin und Tierschützerin Juli Hajdú wurde Anfang November informiert und um Hilfe gebeten. So konnte Till in einer ungarischen Pflegefamilie untergebracht werden. Bis jetzt hat leider niemand nach Till gesucht.
Till gab sich im Tierheim anfangs verängstigt. In seiner Pflegestelle zeigt er sich jetzt sehr menschenbezogen und anhänglich, verspielt und  lernwillig. In nur wenigen Tagen hat er die Grundkommandos gelernt und apportiert für sein Leben gern. Mit den Hunden in der Pflegefamilie versteht er sich prima. Auch die zur Familie gehörende Katze wird akzeptiert.
Fremden Menschen gegenüber zeigt er sich noch ängstlich und zurückhaltend.
Wir wünschen uns für Till ein liebevolles Zuhause, in dem er nach seinen Möglichkeiten ausgelastet wird. Rassetypisch setzt Till seine Nase schon gerne ein.

Update zu Till | 06.12.2018
Bei einer Routineuntersuchung in Ungarn stellte sich leider heraus, dass Till eine einseitige funktionelle Einschränkung der linken Hüfte hat. Das hat zur Konsequenz, dass er zwar jagdliche Aufgaben, wie z.B. das Stöbern und Schweißarbeit in moderater Form ausüben, aber nicht stark leistungsmäßig eingesetzt werden kann. Das Mantrailing wäre sicher auch eine schöne Aufgabe für Till.

Haben Sie Interesse an diesem Hund?

Ihr Ansprechpartner:
Marietta Horstmann
Mail: vermittlungsteam@hundehilfepiroschka.de
Mobil: 01727749659

Auskunftsbogen

Name: Till 
Alter: gew. ca. April 2018 
Rasse: Deutsch-Drahthaar
Geschlecht: Rüde
Kastriert: nein
Größe: aktuelle Schulterhöhe 65 cm