Nosi wurde streunend und völlig abgemagert auf einem Acker außerhalb der Ortschaft Mezötúr/Ungarn gefunden und am 12.03.2018 in unserem Partnertierheim Koborka abgegeben.  Ihre Nase war gebrochen. Leider hat die junge Hündin durch den Nasenbruch eine bleibende Verformung der Schnauze und die Tränenkanäle wurden verletzt.  Wie es dazu kam, wissen wir nicht. Ob es ein Unfall war oder ob man ihr Gewalt angetan hat, ist uns nicht bekannt. Sie hat dadurch keine Schmerzen, aber ihre Augen müssen daher täglich gereinigt werden.

Nosi ist zu Beginn ein wenig schüchtern, aber dennoch sehr lieb und verträglich mit Artgenossen und Katzen. Wenn sie erst einmal aufgetaut ist, lässt sie sich sehr gern das Bäuchlein kraueln und genießt jede Aufmerksamkeit des Menschen.
Wir suchen für Nosi verständnisvolle und geduldige Menschen, die ihr die Zeit geben, sich einzugewöhnen.

 

 

Haben Sie Interesse an diesem Hund?

Ihr Ansprechpartner:
Cora Busemann
Mail: vermittlungsteam@hundehilfepiroschka.de
Mobil: 0176 61663823

Auskunftsbogen

Name: Nosi 
Alter: gew. ca. 03.2017
Rasse: Schäferhundmischling
Geschlecht: Hündin
Kastriert: bei Ausreise

Impressionen