Kajla wurde im April 2020 in der Nähe eines ehemaligen Kasernengeländes der Ortschaft Mezötúr/Ungarn streunend aufgegriffen. Kajla war gechipt, und so konnte eine registrierte Telefonnummer in Tószeg ermittelt werden. Der Anruf ergab, dass der ehemalige Besitzer seinen Hund an einen Herrn in Mezötúr weitergegeben hat. Die Registrierung wurde nicht korrigiert. Die weiteren Nachforschungen ergaben, dass der neue Besitzer verstorben war. Niemand kümmerte sich um den Rüden. Er wurde vermutlich einfach ausgesetzt.
Da unser Partnertierheim Koborka zu dieser Zeit vollkommen belegt war, landete der Rüde in der benachbarten Tötungsstation. Als ein Platz im Tierheim frei wurde, durfte Kajla ins Tierheim ziehen und sein Leben war gerettet.
Kalja ist ein ganz liebenswerter Rüde, der anfangs etwas zurückhaltend ist. Er gehört aber noch lange nicht zum alten Eisen.
Wir suchen ein liebevolles Zuhause, in dem er noch einmal ankommen darf.

Upadat 12.07.2020
Kajla ist heute in seiner Pflegefamilie in Essen angekommen. Wir erwarten bald den ersten Pflegestellenbericht.

Update 14.07.2020
Der erste Pflegestellenbericht:
Seit zwei Tagen ist der 7-jährige Puli Kajla unser Gast. Er ist sehr freundlich und liebenswert den Menschen und seinen Artgenossen gegenüber.In der Wesensbeschreibung eines Pulis ist zu lesen: Selbstständig, willensstark, wachsam, mutig und laut bellend verteidigen diese ursprünglichen Arbeitshunde in ihrer Heimat Ungarn die ihnen anvertraute Herde oder ihr Territorium und sind dabei fremden Menschen und Tieren, auch anderen Hunden gegenüber misstrauisch.
Ich betone, dass ich den aktuellen Zustand beschreibe. Natürlich ist es möglich, dass Kajla auch in der nächsten Zeit andere Facette zeigen kann.
Kajla liebt es, im Garten zu sein – einfach beobachten und hin und wieder zu schnuppern. Er ist sehr genügsam und nicht aufdringlich. Es kommt mir vor, als sei er dankbar, in einem sicheren Heim zu sein. Er ist von Anfang an stubenrein. Das ist ein Phänomen, das mich bei vielen Pflegehunden immer wieder erstaunen lässt. Kajla hat nach unserer Kenntnis in seinem früheren Zuhause, sein Herrchen ist verstorben, ausschließlich im Garten gelebt. Man konnte ihm anfangs auch anmerken, dass es ihm fremd war, über einen Fliesenboden zu laufen. Das macht er jetzt schon nach wenigen Tagen ganz lelbstverständlich. Er läuft auch prima an der Leine und liebt Spaziergänge. Alltagsgeräusche (Fernseher, Staubsauger pp.) bereiten ihm überhaupt keine Angst. Für Kajla wünsche ich mir Menschen, die ihm ein liebevolles Zuhause schenken.

Beschreibung des Pulis:
https://de.wikipedia.org/wiki/Puli

Update 22.07.2020
Kajla kommt immer mehr in seiner Pflegestelle an. Er hat mit der Pflegefamilie einen Ausflug in ein Freilaufgebiet gemacht. Er hat schon eine gute Bindung an seine Menschen. So entfernte er sich nie weiter als 10 Meter und schaute immer wieder zurück, wo wohl seine Menschen bleiben. Mittlerweile fordert er auch immer öfter die Hündinnen der Pflegefamilie zu Spiel auf, akzeptiert es aber auch, wenn sie auch mal nicht darauf  eingehen. Kajla fährt auch ohne Probleme mit dem Auto mit.

Update 07.2020
Kajla hat ein schönes Zuhause gefunden.

Haben Sie Interesse an diesem Hund?

Ihr Ansprechpartner:
Marietta Horstmann
Mail: vermittlungsteam@hundehilfepiroschka.de
Mobil: 01727749659

Auskunftsbogen

Name: Kajla
Alter: von 01.2013
Rasse: Puli
Geschlecht: Rüde
Kastriert: ja
Schulterhöhe: 46 cm
Gewicht: 14 kg.